Wir sind Düdinghausen
 
Friedhofsordnung/-satzung
1.)
Wir bieten in Düdinghausen fünf Bestattungsformen an:
 
 
a)
Reihengrab; Sargbestattung im Einzelgrab; (bei uns gegenwärtig rechte Seite unten);
Kosten € 895,00
 
b)
Wahlgrab; Sargbestattung im Doppelgrab; (bei uns gegenwärtig linke Seite unten);
Kosten € 1.035,00
 
c)
Urnengrab; Urnenbestattung mit Gestaltungsmöglichkeit (mittig rechts);
Kosten € 895,00
 
d)
Rasenurnengrab; Urnenbestattung ohne Gestaltungsmöglichkeit (halboben rechts);
Kosten € 920,00
 
e)
Rasenreihengrab; Sargbestattung ohne Gestaltungsmöglichkeit (oben rechts);
Kosten € 920,00
 
2.)
Die Zuteilung der Grabstelle erfolgt durch den Ortsvorsteher/stellv. Ortsvorsteher (nicht durch den Bestatter). Sämtliche Grabstätten müssen innerhalb von 6 Monaten nach der Beerdigung hergerichtet sein.
 
3.)
Die Liegezeit beträgt 25 Jahre. Vorhandene Gräber können wieder erworben werden, soweit es die Friedhofplanungen zulassen.
 
4.)
Jedes Grab darf nur einmal belegt werden, auch wenn dies in der Vergangenheit oftmals großzügig anderslautend gestattet wurde.
 
5.)
Für die Grabbereitung gibt es seitens der Friedhofsverwaltung ein beauftragtes Unternehmen. Dieser Unternehmer berechnet für ein Grab zu a) b) und e) einen Pauschalsatz in Höhe in 520 €, für Urnengräber zu c) und d) 150 €.
Jedoch kann gegen Unterschrift einer Gewährleistungsübernahme (für evtl. Schäden bei der Grabbereitung), die Grabbereitung auch anderweitig (z. B. an Matthias Ricke) vergeben werden.
 
6.)
Nutzungsgebühren der Trauerhalle:
 
 
Grundgebühr
100 €
 
 
Nutzungsgebühr je Tag
40 €
 
 
Nutzung Kühlanlage je Tag
35 €
(sofern erforderlich)
 
7.)
Folgende Grabmale sind zulässig:
 
a)
Reihengrab
1,0 m hoch - 0,5 m breit
 
b)
Wahlgrab:
1,0 m hoch - 1,5 m breit
 
c)
Urnengrab:
0,7 m hoch - 0,35 m breit
 
d)
Rasenurnengrab:
0,4 m hoch - 0,4 m breit
Granitplatte liegend
 
e)
Rasenreihengrab:
0,4 m hoch - 0,4 m breit
Granitplatte liegend
 
8.)
Auf den Grabstätten ist das Pflanzen von Bäumen und großwüchsigen Sträuchern unzulässig. Bei Nichtbeachtung behält sich die Friedhofverwaltung vor, hochstämmige Grabbepflanzungen kostenpflichtig zu beseitigen.
 
9.)
Grabeinebnungen sind mit dem Ortsvorsteher/stellv. Ortsvorsteher abzustimmen. Die Grabstätte ist vollständig zu räumen und nach Rücksprache (entweder Rindenmulch oder Rasensaat) zu verlassen.
 
(Sofern keine Notwendigkeit besteht, braucht bei uns in Düdinghausen ein Grab nicht zwingend nach Ende der Liegezeit eingeebnet werden. Ein gepflegtes Grab ist immer schöner als eine mit Mulch bedeckte Grabstelle).
 
Friedhofsordnung/-satzungs Stand 23.10.2016